Achtung heiß!

Kühle Tipps für heiße Tage...

Alle Jahre wieder! Spätestens im Hochsommer erreicht uns die leidige Hitzewelle.

Jammern wir ja sonst ganz gern dass es zu kalt sei- wird uns die Hitze dann auch ganz schnell mal Zuviel.

Vor allem aber viele Vierbeiner leiden unter der Hitze!

Deshalb heißt es jetzt für Abkühlung sorgen!

 

Hier einige Hitze-Tipps...

 

Canyoning!

Naja, zumindest die Light- Version davon. Bei uns bei dieser Hitze die Spaziergangvariante die bevorzugt wird. Einfach mal IM BACH statt am Bach spazieren!

Achtung: Trittsichere Wasserschuhe und ein gesunder Hund sind Voraussetzung. 

Außerdem solltet Ihr Euch ein ungefährliches und nicht zu schnell fließendes Gewässer aussuchen! 

Spaziergang! 

Den Spaziergang verschiebt Ihr in diesen heißen Zeiten am Besten auf Morgens oder Abends. Auch Asphalt ist derzeit zu meiden- bei Temperaturen ab 25 Grad heizt sich Asphalt nämlich auf bis zu 50 Grad auf! Verbrennungen an den Pfoten können die Folge sein! 

 

Hundeeis!

Oder aber Kong gefroren... Eine leckere Abkühlung für den Hund. Im Kong eher empfehlenswert als das Eis frisch aus der Tiefkühltruhe.

Zu schnell heruntergeschlungen, kann das Eis nämlich schnell mal auf den Magen schlagen!

Beim Kong passiert das durch das langsame Ausschlecken nicht.

 

Schwimmen!

Das natürlich macht den meisten Hunden Spaß. Aufzupassen ist immer dann, wenn das Wasser (zB im Gebirge) sehr kalt ist. Hier kann es nämlich zu Erkältungen und sogar zu Darm oder Magenschleimhautentzündungen führen!

 

Hundeplantschbecken!

Unser Hundeplantschbecken ist derzeit vor allem bei den Welpen der Renner :) Da wird auch mal mit der Nase voraus eingetaucht. Das Becken von Zooplus hat eine schöne Größe (wir haben XL) und ist sehr stabil... Absolut empfehlenswerte Anschaffung für den Garten!

 

 

Wassermelone!

Wassermelonen enthalten sehr viel Wasser, und sind im Sommer eine absolute Wohltat, nicht nur für uns Zweibeiner! Auch die meisten Hunde lieben Sie!

TIPP: Besonders für Trinkfaule Hunde optimal!

 

Kühldecke!

Unsere Kühldecke stammt von Trixie und ist "selbstkühlend"- heißt sie braucht nicht vorgekühlt werden. Der Kühleffekt tritt auf sobald der Hund sich drauflegt, oder setzt. Die Decke kühlt gut, was ich im Selbsttest probiert habe. Gebt Euren Hunden aber immer die Möglichkeit sich selbst zu entscheiden, ob er auf der Decke liegen möchte oder nicht.

 

Leckerli tauchen!

Machen viele Hunde besonders gerne. Es sorgt zwar nicht für allzu viel Abkühlung, aber ein klein wenig ist es auch- und es macht vor allem Spaß.

Tipp: Keine salzigen Snacks nehmen, die dem Körper unnötig Wasser entziehen.

Für Anfänger Leckerli nehmen die oben schwimmen!

Aufgepasst!

...auf diese Dinge solltest achten!

 

Sonnenbrand: 

Auch Hunde können einen Sonnenbrand bekommen. Vor allem helle Hunde mit kurzem Fell sind schnell mal betroffen. 

 Cremt eure treuen Gefährten also ruhig an Nasenspitze und Ohren  ein.

Übrigens: Das Fell wirkt quasi als UV Schutz, daher sollte man seinen Vierbeiner im Sommer auch nicht scheren lassen!

 

Starkes Hecheln und / oder Wesensveränderung: 

Bemerkst du sehr starkes Hecheln solltest du schnellstens Schatten aufsuchen! Unsere Hunde haben keine Schweißdrüsen am ganzen Körper, wie der Mensch- sondern nur vereinzelt an bestimmten Körperstellen wie zB den Pfoten. Hauptsächlich aber, kühlen Sie sich durch das Hecheln ab. Bei extremen Temperaturen kann das aber vor allem für ältere Hunde nicht mehr ausreichen. Also Schatten suchen! 

Leichte Apathie oder eine Wesensveränderung sollten IMMER ernst genommen werden, denn dann ist es bereits 5 vor 12 !

 

Kreislaufkollaps: 

 Auch ein Hund kann wenn er von der Sonne aufgeheizt ins Eiskalte Wasser springt einen Kreislaufkollaps bekommen. Das solltest du stets beachten! 

 

Magen Darm Entzündungen: 

Viele Hund lieben an heißen Tagen Eiswürfel. Aber Achtung: Zuviel des Guten können auf den Magen schlagen! Und auch das Eiskalte Wasser in manchen Gletscherbächen oder Seen kann dem ein oder anderen empfindlichen Vierbeiner schaden!